Rührei - Fritaja

Rührei - Fritaja

Heute sind Eier für uns eine Selbstverständlichkeit. Sie gelten als Lebensmittel, das von jedermann gebraten oder gekocht werden kann, doch diese Fertigkeit hat durch die Jahrhunderte hinweg sogar in die französische Haute Cuisine Einzug gehalten. Mehr noch, die Zahl der Falten in der berühmten Kochmütze zeigt die Fertigkeit des Kochs an, beziehungsweise die Zahl der Arten, in denen er ein Ei zubereiten kann.

 

Eine der beliebtesten Eierspeisen im kroatischen Raum ist die Fritaja, die in Istriens Haushalten besonders oft zubereitet wird. Die Hühnerzucht war in ganz Kroatien gang und gäbe, so gehören Eier zu vielen Rezepten für Süß- und Salzspeisen dazu. Eier sind auch der Grundbestandteil der Fritaja, obwohl sie selten ausschließlich Eier enthält. Für eine besonders sättigende und schmackhafte Fritaja benötigt man richtige heimische Freilandeier, denn die sorgen für die schöne gelbe Farbe der Fritaja, des Omeletts oder der Kajgana, wir das Rührei in den übrigen Landesteilen genannt wird.

 

Die Fritaja von Istrien schmeckt im Frühling am besten, wenn sie mit Wildspargel und Frühlingszwiebeln zubereitet wird. Das ganze Jahr über kann man sie mit verschiedenen Pilzen, Rohschinken, Speck oder kleingeschnittenen Würsten essen.

 

Eine Fritaja kann bereits mit zwei Eiern zubereitet werden. An der kroatischen Küste wird sie oft bei lokalen Festen und zahlreichen Veranstaltungen zubereitet; so wurde in Istrien einmal eine Fritaja mit Spargel aus beeindruckenden 5000 Eiern zubereitet!

 

Vor dem Braten bei mittlerer Hitze in einer tieferen Pfanne wird die gewünschte Zahl der Eier in einer Schüssel verquirlt. Dieser Grundmischung werden Wildspargel, Zwiebeln, getrockneter Speck und verschiedenes jahreszeitliches Gemüse hinzugegeben. Die Eier werden in eine Pfanne mit etwas heißem Öl gegossen. Wenn der untere Teil der Fritaja angebraten ist, wird sie gewendet und kurz bei regulierter Hitze weiter gebraten, damit sie weich und cremig bleibt. Für etwas mehr Volumen wird zuerst das Eiweiß aufgeschlagen, dann kommen das Eigelb und die verschiedenen Nahrungsmittel dazu. Gerade diese Vielfältigkeit der Zutaten ist es, die diese Eierspeise zu einem beliebten schnellen Gericht macht, das zu jedem Geldbeutel passt.