Orangenschalenstreifen - Arancini

Orangenschalenstreifen - Arancini

Geriebene Orangenschalen werden bereits seit Jahrhunderten in der Kochkunst verwendet. Wegen des Aromas, das sie Speisen verleihen, sind sie bei der Zubereitung vieler Kuchen nicht wegzudenken. Sie können aber auch alleine genossen werden, nämlich gekocht, getrocknet und gezuckert, als besonders wohlschmeckende süße Knabberei, die man als „Arancini“ bezeichnet.

 

Diese schmackhaften Happen werden aus ungespritzten heimischen Orangen hergestellt. Je dicker die Orangenschale, desto besser schmecken die Arancini. Die gut gewaschene und abgeschälte Orangenschale wird zu dünnen Streifen geschnitten, die dann einige Tage lang in Wasser aufgeweicht werden, wobei das Wasser regelmäßig gewechselt werden soll. Die Schalen dann abtropfen lassen und kochen, bis sie weich sind. Das Einweichen und spätere Kochen soll der Schale die typischen Bitterstoffe entziehen. Durch Zugabe von Zucker und durch das Kochen bis zum Verdampfen aller Flüssigkeit bekommt man einen dickflüssigen süßen Sirup, der den leicht sauren Geschmack der Schale dieser Zitrusfrucht hervorragend ergänzt. Die fertigen Orangenschalenstreifen auf einem mit Kristallzucker bestreuten Backpapier ausbreiten und gut wälzen und dann einige Tage lang so stehen lassen.

 

Die Arancini sind eine typische Süßspeise für die Endjahresfeiertage, wenn die saftigen Früchte der Süß- und Bitterorangen voll ausgereift sind. Bäume voller Zitrusfrüchte sind in den Mittelmeerländern oft zu sehen, so dass die eine oder anderer Form dieser Knabberei auch in Italien anzutreffen ist. In Kroatien sind die Arancini besonders in Dalmatien, im Raum um Dubrovnik sehr beliebt, wo große Orangenbäume oft die Stadtgärten schmückten.

 

Die Arancini schmecken nicht nur alleine gut, sie passen auch ausgezeichnet zu Schokoladendesserts und können zerkleinert auch bei der Zubereitung von Biskuit verwendet werden. Mit der steigenden Beliebtheit verwendet man die Arancini auch als essbare Dekoration vieler schmackhafter alkoholfreier und alkoholischer Getränke auf Orangensaftbasis. Auch heute noch sind sie auf dalmatinischen Tischen zu finden. Wer gerne experimentiert, kann diese Art der Zubereitung süßer Knabbereien auch auf Mandarinen-, Zitronen- und sogar Grapefruitschalen ausweiten.